Übergabe Wörgl Weilerhaus
   
Reihenhausprojekt "Weiler" der WE in Wörgl: Fertigstellung und Übergabe
 
y
y
y
y
y
y

Reihenhausprojekt "Weiler" der WE in Wörgl: Fertigstellung und Übergabe

Die Wohnungseigentum verbindet mit der Stadtgemeinde Wörgl eine jahrzehntelange partnerschaftliche Zusammenarbeit im Bereich des geförderten Wohnbaus. Aktuell entstand im Ortsteil „Weiler“ eine gediegene Reihenhausanlage mit 13 Einheiten. Diese sind in 4 Gruppen angeordnet und folgen dem vorhandenen Geländeverlauf, sodass Wohnen auf 3 Ebenen ermöglicht wird. Die Nutzflächen der Häuser belaufen sich jeweils auf ca. 110 m², dazu kommen Balkone und Terrassen sowie Privatgärten. Das gesamte Projekt wurde im Niedrigenergiestandard der Tiroler Wohnbauförderung errichtet und in Miete mit Kaufoption angeboten.

Die WE hat bei diesem Projekt als erster gemeinnütziger Bauträger in Tirol das Planungssystem „BIM“ - Building Information Modeling – angewendet. Dabei handelt es sich um eine umfassende modellorientierte Planungsmethode, die im Zusammenwirken mit dem Architekturbüro Architekturhalle ZT-GmbH, dem Gebäudetechnik-Planungsbüro HFP GmbH und dem Generalunternehmer RIEDERBAU erarbeitet wurde.
    Im Wesentlichen umfasst dies:
  • integrales und zeitgleiches Arbeiten an einem digitalen Gebäudemodell, d.h. Architekt, Statiker und Gebäudetechniker arbeiten parallel am selben Datenmodell, welches in der Regel in der Cloud gespeichert ist.
  • Effizienteres Arbeiten und Vermeidung von Fehlerquellen.
  • Bauablauf unterstützend, d.h. der Polier kann z.B. für seine Betonbestellungen die Mengen aus dem Modell entnehmen und muss diese nicht mehr händisch berechnen. Auch für andere Ausbauhandwerker wie z.B. Installateur und Elektriker kann das Modell von Nutzen sein, wenn die Hauptführungen von Leitungen und Kabelsträngen exakt in 3-D abgebildet sind.
  • Hausverwaltung: das digitale Gebäudemodell kann zu wartende Gebäudeteile optimal visuell dargestellten.
RIEDERBAU bedankt sich bei der Wohnungseigentum für den Auftrag.
 
Textquelle: WE